+49 (6181) 4359934 / +34 (922) 528656 info@casa-herzog.de

Musik „No More Blues“ von Jazz at Mladost Club

Vorab

Lieber Nutzer,

falls wenn sie gehört haben, dass Ihre Daten viel Geld wert sind, so sind mir diese schnuppe. Ich habe keinerlei Interesse ihre Daten auszuwerten oder die Daten zu verkaufen oder sonst wie weiterzugeben.

Also bitte: Behalten Sie Ihre Daten!

Ihre Daten, die beim Besuch unserer Webseite entstehen, werden von uns nicht ausgewertet und es ist uns nicht möglich, diese Daten bestimmten Personen zuzuordnen; eine Zusammenführung mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Ausnahmen sind, wenn sie mit uns in Kontakt treten; also entweder uns eine Mail senden oder über unser Buchungssystem mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir halten uns an die oberste Maxime des Datenschutzes: Datensparsamkeit. Uns wäre es am liebsten, Sie stellen Ihr System so ein, dass es keinerlei Daten an unser System übermittelt. Dass die Browser und Webserver oft im Hintergrund und ohne besonderes Zutun von Nutzern und Administratoren Daten miteinander austauschen, sollte jedem Nutzer des Internets klar sein. Ebenso, dass Netzwerkverkehr mitgeschnitten, protokolliert oder ausgewertet werden kann. Es gehört zur Eigenverantwortung des Nutzers das zu unterbinden.

Mails an uns

Wer uns eine Mail schickt, muss damit rechnen, dass wir sie lesen und ggf. darauf reagieren, also z.B. antworten und die Mail ggf. archivieren. Da schon mit Absenden der Mail konkludent die Einverständniserklärung dazu erteilt worden ist, erübrigt sich eigentlich der Hinweis dazu. Klugscheißer, welche die Zulässigkeit einer konkludenten Einwilligung in die Datenverarbeitung diskutieren wollen, dürfen gerne hier Anregungen zu einer entsprechenden Gesetzesinitative hinterlassen: https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Service/Kontakt/kontaktform_node.html

Buchungen

Wer Zimmer reservieren will oder Buchungen vornimmt, sollte sich darüber bewußt sein, dass seine Daten gespeichert werden. Nutzt er die Möglichkeit der Onlinezahlung, werden Daten an Dritte (Zahlungsdienstleister) übermittelt. Hat der Nutzer den Weg über einen Vermittler zu uns gefunden, werden seine Daten von dem Vermittler an uns weitergeleitet und umgekehrt wird die erfolgreiche Buchung an den Vermittler quittiert. Ähnlich funktioniert das bei Stornierungen. Sind Buchungen durch Versicherungen abgesichert werden ggf. Daten an die Versicherung ebenfalls weitergegeben.

Links

Sollten Sie als Benutzer auf unserer Webseite einem externe Link folgen, insbesondere bei Videos die bei einem externe Anbieter wie Youtube oder Vimeo liegen, so verlassen sie meine Webseite und müssen damit rechnen, dass andere rechtliche Rahmenbedingungen gelten. Darauf habe ich keinen Einfluss und wenn sie damit nicht einverstanden sind, dann klicken sie einfach auf keinen Link.

Abmahnungen

Anwälte und Abmahnvereine (Wettbewerbsvereine) die glauben, sie müssten sich mit mir duellieren, sollten vorab mit der MB Inkasso und Ermittlungs GmbH in Kontakt treten. Der Außendienst kommt gerne zu einem persönlichen Gespräch vorbei und erklärt ihnen, wie Forderungen im persönlichen Inkasso beigetrieben werden – es wäre unfair, wenn sie nicht gewarnt würden, was auf sie zukommt. Denn bei uns wird jedes Schreiben kostenpflichtig von einem Anwalt beantwortet und die Kosten will unser Anwalt vom Gegner erstattet bekommen.

Ansonsten empfehle ich darüber nach zu denken, warum in über 20 Jahren Webdesign noch niemand erfolgreich Geld oder sonst etwas von mir eingeklagt hat. Die zwei Helden die Kunden von mir abgemahnt haben, hatten hinterher sehr viel „Spass“ mit Staatsanwaltschaft, Anwaltskammer, Datenschutzbeauftragtem und Steuerfahndung; es könnte durchaus sein, dass ich Ahnung von mehr als einem Rechtsgebiet habe und es sehr persönlich nehme, wenn irgendwelche Halsabschneider versuchen, mit ihren windigen Geschäftsmodellen bei mir abzukassieren.

Nach diesen warmen Vorworten erlaube ich mir noch meine ganz persönliche Ansicht zum Thema Daten Datenschutzerklärung darzulegen.

Vorbemerkung – IMHO

Ausführliche Datenschutzerklärungen für Webseiten halte ich persönlich für vollkommen sinnbefreit oder um es mit einem Vergleich zu verdeutlichen:

Sie sind so sinnvoll wie der Hinweis, dass Kaffee heiß serviert wird.

Mit den Datenschutzerklärungen hat der amerikanische Irrsinn in Europa weiter Einzug gehalten. Der Schutz der persönlichen Daten, wird durch die Datenschutzerklärung nicht im Geringsten erhöht!

Warum ich der Meinung bin?

Keine Informationen für den Leser

Datenschutzerklärungen werden nicht nur selten gelesen, sie ähneln einander und sind inhaltlich prinzipiell gleich: kennst Du eine, kennst Du alle. Oft geben sie nur den Gesetzestext wieder und enthalten darüber hinaus nur allgemeingültige Flsokeln. Im Übrigen wurde genau aus diesem Grund die Verpflichtung für ein öffentlich zugängliches Verfahrensverzeichnis abgeschafft (hier mangelt es also dem Gesetzgeber an konsequenter Umsetzung der eigenen Erkenntnis).
Daher erfüllen, Datenschutzerklärungen bis auf wenige Ausnahmen, keinerlei sinnvollen Zweck. Sie sind ein Musterbeispiel für einen überzogenen Bürokratismus, der niemandem hilft – außer der Abmahnindustrie (ein „herzliches“ Willkommen allen Personen, die mit dieser verachtenswerten Tätigkeit ihren Lebensunterhalt verdienen).

Ein exzellentes Beispiel für die Sinnlosigkeit der gesetzlichen Verpflichtungen ist die Pflicht, den datenschutzrechtlich Verantwortichen zu benennen.
Verantwortlich für Webseiten ist idR der Webseitenbetreiber. Diese Information findet sich im Impressum – also nichts Neues. Warum dies in der Datenschutzerklärung nochmals auftauchen muss, wird für immer ein Rätsel des parlamentarischen Gesetzgebungsverfahrens bleiben.

Wettbewerb

Im Vergleich zur Behandlung internationaler Großkonzerne mit Sitz außerhalb Europas ist die DSGVO ein erheblicher wettbewerblicher Nachteil für europäische Unternehmen, denn für diese scheinen die Regeln und Strafen nicht zu gelten (ebenso wenig wie das Steuerrecht).

Im Vergleich zum Rest Europas, entsteht der Eindruck, dass Deutschland die bürokratischste aller möglichen Lösungen gewählt hat. Somit ist die deutsche Umsetzung mit dem BDSG ein nationaler Alleingang der deutsche Unternehmen nochmals im internationalen Vergleich benachteiligt.

Weltweite Standards

Systembedingt sind Webserver Standardprodukte. Der Weltmarkt teilt sich unter wenige Produkte auf (vgl. den Wikipedia-Eintrag zu Webservern).

Webserver laufen in über 90 % der Fälle auf irgendwelchen gehosteten Servern auf denen Standardanalysen gemacht werden. Die größten Serviceanbieter solcher Analysen sitzen allesamt in Amerika.

Das ist für die Optimierung der Seiten und Absicherung erforderlich. Zudem übermitteln viele Spamfilter, Schutzsoftware, Cacheprogramme, Cachedienste und Abwehrsoftwareprodukte Daten nach Amerika oder sind grundsätzlich dort angesiedelt. Das Gleiche gilt für das Einbinden von Videos, Karten oder Schriften.

Diese Kombinationen sind der Standard auf der ganzen Welt. Dafür müssen die Benutzerdaten gespeichert und nach Amerika übermittelt werden. Es gibt keinerlei Notwendigkeit dies umständlich in Juristendeutsch immer wieder zu erklären – es ändert nichts am Quasistandard.

Mangels deutscher oder europäischer Alternativen können Webseitenbetreiber höchstens auf diese Dienste verzichten. Rein auf europäische oder lokale Lösungen zu setzen, hieße in Zeiten von BTX oder Teletext zurück zu fallen. Das kann nicht die Lösung sein.

Effktiver Datenschutz ist nahezu möglich

Wer im Netz surft weiß, dass seine Daten auf die eine oder andere Art erfasst und nach Amerika und an die Sicherheitsbehörden übermittelt werden verarbeitet werden. Weiß er es nicht, ist er zu dumm oder faul oder völlig uninformiert (also faul) oder alles in Einem. Solche Nutzer sind unfähig oder nicht gewillt, eine Datenschutzerklärung zu lesen und zu verstehen. Aus meiner über 30 jährigen Erfahrung als Systeminformatiker sind diese Leute regelmäßig Opfer von Viren, Trojanern, Betrügereien und Fehlern durch den Umgang mit Hard- und Software. Solchen Benutzern ist einfach nicht zu helfen.

ImO suggeriert die DSGVO lediglich, dass der Umgang der Daten innerhalb der EU immer rechtskonform sein muss. Die DSGVO schützt aber genauso wenig vor Verbrechern wie das StGB. Um es bildlich auszudrücken: Wer ungeschützt im Netz surft, schließt nicht nur die Tür nicht ab, er baut weder einen Zaun ums Grundstück noch eine Tür ein; er verlässt sich darauf, dass Verbrecher von der Polizei gefangen werden und diese Abschreckung ausreicht.

Wer sich vor Datenkraken schützen will, surft mittels eines Anonymisierungsdienstes und ist sicher vor einer Datenverarbeitung – unabhängig von irgendwelchen Datenschutzerklärungen. Oder er nutzt entsprechende Tools die einen ähnlichen Sicherheitsstandard bieten. Diese Vorgehensweisen sind die einzig sichere Lösung, um die Übermittlung von Daten an Dritte zu verhindern.

Schlussfolgerung

Datenschutzerklärungen haben daher keinen Mehrwert für den Nutzer!

Der Deutsche und Europäische Gesetzgeber hat offensichtlich der Macht der amerikanischen und chinesischen Großkonzerne nichts entgegenzusetzen und behindert lieber seine Wirtschaft. Eine relevante Erhöhung des Datenschutzniveaus für den Verbraucher wird bei der Masse der Datenverarbeitung nicht erzielt. Die Regelungen sind ein Paradebeispiel dafür wie weit Politiker also Gesetzgeber und Juristen von der Wirtschaft, deren Arbeitsweisen und den Abläufen entfernt sind. Ein echtes Interesse am anonymen Surfen liegt aber offensichtlich gar nicht vor. Im Gegenteil. Die Bestrebungen durch den Staat das komplette Surfverhalten zu erfassen und auszuwerten wird immer wieder schamlos öffentlich gefordert. Unter den Deckmänteln der Verbrechens-, Terrorbekämpfung und dann noch mit dem Totschlagargument Kinderpornografie zu unterbinden wird immer wieder die Totalüberwachung gefordert. Politiker, Vertreter der Polizei und Sicherheitsdienste sabbern regelrecht beim Gedanken an chinesische oder katarische Totalüberwachung. Dürfen oder Können Daten selber nicht erhoben werden, zB ein Zugriff auf Daten von Suchmaschinen und Sozialen Medien die im Ausland jenseits deutscher und europäischer Normen agieren, dann wird der Zugriff über Umwege erreicht und das gilt dann als legal und opportun. Vor diesem Hintergrund erscheinen die Normen und deren Auslegung eher als Deckmäntelchen zur Ablenkung von den eigenen verfassungswidrigen Interessen und Aktionen. Anstelle der Behinderung der eigenen Wirtschaft, sollte diese gefördert werden, damit eine Datenverarbeitung in Europa stattfinden kann.

Ich habe mir trotzdem die Mühe gemacht, eine sehr ausführliche Datenschutzerklärung anzufertigen. Wer also eine voll umfängliche Information darüber will, wohin seine Daten geschickt und verarbeitet werden bzw. was mit Ihnen passieren könnte, der kann dies in der folgenden Datenschutzerklärung lesen.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen sowie innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Für Nutzer aus dem Geltungsbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), d.h. der EU und des EWG gilt, sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, Folgendes:
Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO;
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO;
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Die Rechtsgrundlage für die erforderliche Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Verarbeitung von Daten zu anderen Zwecken als denen, zu denen sie erhoben wurden, bestimmt sich nach den Vorgaben des Art 6 Abs. 4 DSGVO.
Die Verarbeitung von besonderen Kategorien von Daten (entsprechend Art. 9 Abs. 1 DSGVO) bestimmt sich nach den Vorgaben des Art. 9 Abs. 2 DSGVO.

Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Das hätten Sie ebenso im Impressum lesen können.

Natürlich können Sie uns elektronisch erreichen: datenschutz @ casa-herzog.de. Diese Adresse ist aber nur für Fragen zum Datenschutz  reserviert. Besser erreichen Sie uns über unsere Kontaktseite.

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Arten der verarbeiteten Daten


  • Bestandsdaten (z.B., Personen-Stammdaten, Namen oder Adressen).
  • Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
  • Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir
- Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
- Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Vertragliche Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie anderer Auftraggeber, Kunden, Mandanten, Klienten oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Vertragspartner“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung sind.

Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, können wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung speichern. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, so wie der Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Zweck der Verarbeitung

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Reichweitenmessung/Marketing

Kategorien betroffener Personen


Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend als „Nutzer“).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgabenunter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern, gemeinsam Verantwortlichen und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern, gemeinsam Verantwortlichen oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Nutzer eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Daten anderen Unternehmen unserer Unternehmensgruppe offenbaren, übermitteln oder ihnen sonst den Zugriff gewähren, erfolgt dies insbesondere zu administrativen Zwecken als berechtigtes Interesse und darüberhinausgehend auf einer den gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Grundlage.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder der Schweizer Eidgenossenschaft) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen oder Unternehmen geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich ausdrücklicher Einwilligung oder vertraglich erforderlicher Übermittlung, verarbeiten oder lassen wir die Daten nur in Drittländern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, zu denen die unter dem "Privacy-Shield" zertifizierten US-Verarbeiter gehören oder auf Grundlage besonderer Garantien, wie z.B. vertraglicher Verpflichtung durch sogenannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, dem Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlichen internen Datenschutzvorschriften verarbeiten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Informationsseite der EU-Kommission).

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen  Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, der Agencia Española de Protección de Datos (https://www.aepd.es) zu.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Server-Log-Dateien

 

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Besuchte Seite auf unserer Domain
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Kontaktformular

Per Kontaktformular übermittelte Daten werden einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Über das Kontaktformular übermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwilligung in den Einsatz von Cookies bitten (z.B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung), ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten werden die personenbezogenen Cookies der Nutzer entsprechend den nachfolgenden Erläuterungen im Rahmen dieser Datenschutzerklärung auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) oder sofern der Einsatz von Cookies zur Erbringung unserer vertragsbezogenen Leistungen erforderlich ist, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, bzw. sofern der Einsatz von Cookies für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt erforderlich ist oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. e. DSGVO, verarbeitet.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.
Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.
Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Datenschutzerklärung separat behandelt.

Google Analytics

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter des Webanalysedienstes ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Google Analytics verwendet "Cookies." Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert und eine Analyse der Website-Benutzung ermöglichen. Mittels Cookies erzeugte Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden an einen Server von Google übermittelt und dort gespeichert. Server-Standort ist im Regelfall die USA.
Das Setzen von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um unser Webangebot und ggf. Werbung zu optimieren.

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Unsere Website verwendet die Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics. Mit ihr lassen sich Berichte erstellen, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Eine Zuordnung der Daten zu einer bestimmten Person ist nicht möglich. Sie können diese Funktion jederzeit deaktivieren. Dies ist über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto möglich oder indem Sie die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics, wie im Punkt “Widerspruch gegen die Datenerfassung” erläutert, generell untersagen.

IP-Anonymisierung

Wir setzen Google Analytics in Verbindung mit der Funktion IP-Anonymisierung ein. Sie gewährleistet, dass Google Ihre IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA kürzt. Es kann Ausnahmefälle geben, in denen Google die volle IP-Adresse an einen Server in den USA überträgt und dort kürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über Websiteaktivitäten zu erstellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Es findet keine Zusammenführung der von Google Analytics übermittelten IP-Adresse mit anderen Daten von Google statt.

Browser Plugin

Das Setzen von Cookies durch Ihren Webbrowser ist verhinderbar. Einige Funktionen unserer Website könnten dadurch jedoch eingeschränkt werden. Ebenso können Sie die Erfassung von Daten bezüglich Ihrer Website-Nutzung einschließlich Ihrer IP-Adresse mitsamt anschließender Verarbeitung durch Google unterbinden. Dies ist möglich, indem Sie das über folgenden Link erreichbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Widerspruch gegen die Datenerfassung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen unserer Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.
Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsverarbeitung

Zur vollständigen Erfüllung der gesetzlichen Datenschutzvorgaben haben wir mit Google einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung abgeschlossen.